Fachübersetzerin/Dolmetscherin bei der Übersetzung/Verdolmetschung für die ALTRAA Fachübersetzungen GmbH

24 Std. Service

+49 (0) 2161 17 96 53

info@altraa.de

Blogeintrag

Warum Satzzeichen Leben retten können

von Jaroslava Jaroscak

Eine Rettungsgasse für die Satzzeichen oder: Warum Sie Punkt, Komma und Strich besser nicht beliebig verteilen sollten!

Dass Satzzeichen Leben retten können, haben Sie sicher schon einmal gehört. Ein beliebtes Beispiel stellt folgender Ausruf dar:
• „Komm, wir essen Oma!“
• „Komm, wir essen, Oma!“

Nur im zweiten Fall würde Oma überleben, denn im ersten ist sie Objekt, das gegessen werden soll, im zweiten dagegen die angesprochene Person, die zu Tisch gerufen wird.


Satzzeichen retten Leben, fehlende Satzzeichen können Sie teuer zu stehen kommen!

Satzzeichen sind eben nicht nur ein lustiges Beiwerk, dessen fehlerhafte Verwendung sich verschmerzen lässt. Speziell in technischen Übersetzungen können Satzzeichen tatsächlich Leben retten oder Katastrophen auslösen.

Richtig teuer können fehlerhafte Satzzeichen zudem werden, wenn sie vertraglich geregelte Absprachen verändern. Das durfte 2018 der Bundesstaat Maine erfahren, den ein vergessenes Semikolon fünf Millionen Dollar kostete. Der Grund: Das Semikolon hätte in diesem Fall Überstundenzahlungen für bestimmte Tätigkeiten ausgeschlossen. Da es aber fehlte, war die vertragliche Regelung nichtig und den klagenden Arbeitnehmern mussten die über Jahre angefallenen Überstunden nachträglich ausgezahlt werden. *


Informationen richtig gliedern

Schon ein einfacher Rat, kann die korrekte Positionierung von Satzzeichen zwingend erforderlich machen. Betrachten wir folgendes Beispiel:
• Sie riet ihr, zu kündigen.
• Sie riet, ihr zu kündigen.

Wer will da wen oder was kündigen? Und welcher Rat wird gegeben? Das verrät uns hier tatsächlich nur das Komma.

Ähnlich verhält es sich bei der folgenden vertraglichen Regelung:
• Er bestätigte, ihm jedes Jahr ein Smartphone anzuschaffen.
• Er bestätigte ihm, jedes Jahr ein Smartphone anzuschaffen.

Im ersten Fall wird die Anschaffung zum Nutzen einer Person geregelt. Im zweiten Fall handelt es sich um eine allgemeine Aussage ohne speziellen Adressaten.


Erwartungshaltungen und Emotionen steuern

Erfahrene Übersetzer kennen die vielen Details, die auch bei der Übertragung von Satzzeichen zu berücksichtigen sind. Denn sie gliedern nicht nur den Satz, sie steuern auch die Erwartungshaltung des Lesers oder vermitteln Emotionen.


So wird der adverbiale Ausdruck „of course“ im Englischen zu Beginn eines Satzes durch ein Komma abgetrennt:
• “Of course, you can also translate this text into another language.”

Direkt ins Deutsche übertragen, müsste es heißen:
• „Natürlich, Sie können diesen Text auch in eine andere Sprache übersetzen.“

Durch die Satzstellung und das Komma weckt die deutsche Übertragung jedoch die Erwartung, dass ein „Aber“ folgen wird, irgendeine Form der Einschränkung. Für gewöhnlich würde man daher folgende Variante wählen:
• Natürlich können Sie diesen Text auch in eine andere Sprache übersetzen.

By the way, ist Ihnen aufgefallen, dass sich die Anführungszeichen im englischen und deutschen Beispiel unterscheiden? Für Übersetzer von ALTRAA Fachübersetzungen ist dieses Wissen eine Selbstverständlichkeit.


Web-Texte lebendig und visuell ansprechend gestalten

Dass Satzzeichen keine „Rudeltiere“ sind, wird vor allem in den sozialen Medien immer mal wieder erwähnt. Tatsächlich reicht es aus, ein Ausrufezeichen zu setzen, um einer Aussage Nachdruck zu verleihen. Darüber hinaus lässt sich durch die Nutzung von Satzzeichen auch ein visuelles Statement abgeben, sodass sie auch bei der Übersetzung von Webseiten weitere wichtige Funktionen übernehmen.

So ist es beispielsweise üblich, eine Aufzählung online nicht durch Spiegelstriche zu gliedern, sondern durch Bulletpoints. Immer häufiger wird online auch von der alten Regel abgewichen, keinen Punkt in der Überschrift zu setzen.

Wichtig ist es bei solchen bewussten „Regelbrüchen“ jedoch, dass diese klar kommuniziert werden. Am besten ist es daher, wenn Ihr Übersetzer über eine digitale Ablage verfügt, in der er Sonderwünsche zum Wording, aber auch zur Interpunktion festhält. So müssen Sie nicht bei jeder in Auftrag gegebenen Übersetzung neue Erklärungen hinzufügen.

Helfen Sie mit, Satzzeichen und Leben zu retten. Delegieren Sie Ihre Übersetzungen an Profis!
Die Beschäftigung mit den Satzzeichen ist aus Sicht von uns Übersetzern mit den genannten Beispielen noch lange nicht abgeschlossen. Wussten Sie beispielsweise, dass man

• im Spanischen vielfach einen Doppelpunkt nach der Anrede in Briefen setzt (anstelle des im Deutschen üblichen Kommas)?
• im Französischen ein Leerzeichen auch vor bestimmten Satzzeichen setzt?

Indem Sie Ihre Übersetzungen an uns vom Übersetzerbüro ALTRAA delegieren, können Sie getrost darauf verzichten, sich mit all diesen Erbsenzählereien zu befassen. Unsere Mitarbeiter wissen, was sie tun – bis hin zum letzten i-Tüpfelchen.

_____________________________________
* Quelle: https://web.de/magazine/panorama/fehlendes-komma-vertrag-angestellte-bekommen-5-millionen-dollar-32799190

Zurück