Fachübersetzerin/Dolmetscherin bei der Übersetzung/Verdolmetschung für die ALTRAA Fachübersetzungen GmbH

24 Std. Service

+49 (0) 2161 17 96 53

info@altraa.de

Blogeintrag

Statistiken über und von Übersetzer(n)

von Jaroslava Jaroscak

Zahlen und Statistiken zum Berufsbild Übersetzer in Deutschland

Zu den am häufigsten übersetzten Texten der Welt gehört die 1948 von der UN erlassene Erklärung der Menschenrechte. Und wir als Übersetzer sind stolz, dass unsere Branche weltweit daran mitwirken konnte, denn die Charta wurde in 321 Sprachen übersetzt.

Doch nicht um die Menschenrechte, sondern um Statistiken zum Übersetzen und um das Übersetzen von Statistiken soll es in diesem Beitrag gehen. Betrachtet man die Branche selbst, so lassen sich zum Berufsbild Übersetzer in Deutschland leicht ein paar grundlegende Informationen finden.

Rund 40.000 Übersetzer und Dolmetscher wurden vom Statistischen Bundesamt im Jahr 2010 erfasst. (1) Ein Drittel davon waren Männer, zwei Drittel Frauen. 2017 lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Übersetzer und Dolmetscher bei 9.000. Geht man weiterhin vom genannten Gesamtwert aus, beträgt sie also etwas weniger als ein Viertel, der Rest arbeitet auf freiberuflicher Basis. Der Verdienst von Übersetzern/-innen betrug im Jahr 2018 durchschnittlich 35.820 € brutto. (2)

Und obwohl 2011 bereits 36 % der befragten Unternehmen in Deutschland angaben, dass sie das Tool Google Translate nutzen, stiegen die Umsätze, die die Übersetzerbranche in Deutschland einbrachte, bis 2018 kontinuierlich an. Im genannten Jahr erreichten sie ihren vorläufigen Höhepunkt von 1,079 Milliarden Euro. Für 2019 und 2020 geht man von einem leichten Rückgang auf geschätzte 1,06 Milliarden Euro aus.


Froh stimmende und traurige Statistiken zum Thema Übersetzer

Das ist zwar nur ein knappes 400stel von dem, was die deutsche Automobilindustrie 2017 erwirtschaftete, aber für eine so kleine Zahl an Mitarbeitern der Branche dann doch auch wieder nicht schlecht. Zu den am häufigsten ins Deutsche übersetzten literarischen Werken gehörten 2015 übrigens Comics und hier speziell Mangas. Da der Anteil der deutschsprachigen Autoren in dieser Sparte steigt, lässt sich erwarten, dass in Zukunft auch ein höherer Anteil von Übersetzungen deutschsprachiger Comics ins Englische oder gar Japanische benötigt wird. (3)

Zu den traurigen Erkenntnissen, die uns die Statistik bezüglich Beruf und Berufung von Übersetzern liefert, gehört die Feststellung, dass unter den 71 weltweit getöteten Journalisten (2018) sieben sogenannte Media-Worker waren – zu denen auch Übersetzer zählen. (2) Zu den bekanntesten Fällen getöteter Übersetzer gehört der 2013 in Afghanistan ermordete Bundeswehr-Übersetzer Dschawad Wafa. (4)


Das Weltwissen übertragen und zugänglich machen

Wir Übersetzer sind also ein Berufsstand, dem viel Aufmerksamkeit zukommt und das ist gut so. Denn wir sind es schließlich auch, die einen Großteil des Weltwissens mit all seinen Statistiken, Grafiken, Diagrammen und Umfrageergebnissen in die verschiedenen Sprachen übertragen. Gerade bei Umfragen und Statistiken gibt es dabei ein paar Besonderheiten zu beachten. Das beginnt beispielsweise mit der sorgfältigen Übersetzung von Fragestellungen für internationale Untersuchungen. Schon eine kleine Nuance kann das Ergebnis verfälschen. Deutlich wird dies, wenn du dir den Unterschied zwischen den folgenden Fragen anschaust:

• Findest du XY gerechtfertigt?
• Findest du XY etwa gerechtfertigt?


Dringend erforderlich: sprachliche Finesse beim Übersetzen von Umfragen und Statistiken

Während der Unterschied in der Fragehaltung hier leicht zu begreifen ist, können die Nuancierungen an anderer Stelle noch feiner ausfallen. Stellt eine Abbildung etwas dar oder zeigt sie es? Untersucht jemand etwas oder beschreibt er einen Tatbestand? Als erfahrene Übersetzer wissen wir natürlich um diese sprachlichen Klippen. Und wir verfügen über das erforderliche Fachvokabular für wissenschaftliche und statistische Zwecke. Ein Übersetzer ohne entsprechende Grundbildung wird dagegen wohl spätestens das Handtuch werfen, wenn er einen „Interquartilsabstand“ übertragen muss. Oder wenn es darum geht, eine spezifische Bedeutung des Allerweltwortes „power“ zu finden. (5)

Doch nicht nur das Vokabular auch die Grammatik und kulturelle Gegebenheiten können die Übersetzungen von Umfragen und Statistiken beeinflussen. Welche Zeitform ist die richtige, wenn eine Statistik ein in der Vergangenheit liegendes Ereignis beschreibt und welche, wenn es sich auf aktuelle Vorfälle bezieht? Ist „ein bisschen“ das gleiche wie „a little bit“ oder „a bit“, „un peu“ oder „un petit peut“?

Dergleichen Fragen lassen sich viele stellen, aber besser ist es, du beauftragst gleich gut ausgebildete und erfahrene Übersetzer, die die Antworten kennen und denen sie quasi ins Blut übergegangen sind. Wir von ALTRAA wissen eben, worauf es beim Übersetzen wirklich ankommt.



================================================================
Quellen:
(1) https://www.freelance-market.de/dx/der-freiberufliche-ubersetzermarkt-in-deutschland/1
(2) https://de.statista.com/statistik/suche/?q=%C3%9Cbersetzer&qKat=search
(3) https://uepo.de/2019/03/18/uebersetzungen-schwerpunktthema-auf-manga-comic-con-der-leipziger-buchmesse/
(4) https://www.derwesten.de/politik/ex-uebersetzer-nach-abzug-der-bundeswehr-in-kundus-getoetet-id8696777.html
(5) https://www.uni-kiel.de/medinfo/lehre/Q1_uebersetzung_statistische_fachbegriffe.pdf

Zurück