Fachübersetzerin/Dolmetscherin bei der Übersetzung/Verdolmetschung für die ALTRAA Fachübersetzungen GmbH

24 Std. Service

+49 (0) 2161 17 96 53

info@altraa.de

Blogeintrag

Zehn ausgefallene Wörter, für die es keine exakte Übersetzung gibt

von Darij Wand

Bier im Freien

Es gibt über 6.500 Sprachen auf der Welt und jede einzelne Sprache hat seine ganz besonderen Eigenheiten. Durch diese sprachliche und auch kulturelle Vielfalt entstehen dabei oft einzigartige Wörter, die nur in der jeweiligen Sprache existieren. Man kann sie zwar meist beschreiben, aber fast nie zu 100 % perfekt übersetzen.

Diese „unübersetzbaren“ Wörter stellen oft auch eine große Herausforderung für Übersetzerinnen und Übersetzer dar. Sie haben die komplizierte Aufgabe, die bestmögliche Übersetzung für etwas zu finden, was es in dieser Form in der Zielsprache (noch) gar nicht gibt.

Damit du einen besseren Einblick in einige dieser ausgefallenen Wörter bekommst, haben wir eine kleine Auswahl an Wörtern aus verschiedenen Sprachen zusammengestellt, die nur schwer übersetzt werden können.

1. Hygge (Dänisch)
Hygge hast du sicher oft gehört, denn es gab einen großen Hype um dieses dänische Wort. Es lässt sich als gemütliche Atmosphäre beschreiben, in der man sich kuschelig, warm und geborgen fühlt. Hygge inkludiert auch angenehmes Kerzenlicht, warmes Kaminfeuer und das Zusammensein mit Freunden und Familie.

2. Sobremesa (Spanisch)
Sobremesa bedeutet wortwörtlich „über dem Tisch“. Damit bezeichnen die Spanier und Spanierinnen die Zeitspanne nach dem eigentlichen Essen. Hier bleiben sie nach der Mahlzeit noch bis zu einer Stunde lang am Tisch sitzen und verbringen diese Zeit in ein Gespräch vertieft. Dazu wird oft Kaffee, Tee oder Likör getrunken.

3. Tartle (Schottisch)
Tartle ist dir sicher auch schon oft passiert. Es bezeichnet den Moment, wenn man auf eine bekannte Person trifft und sich partout nicht mehr an dessen Namen erinnern kann. Vor allem nimmt das Wort Bezug auf das unangenehme Herumdrucksen und Stottern, wenn man genau diesen Menschen jemand anders vorstellen soll.

4. Cafuné (Portugiesisch)
Cafuné wird vor allem im brasilianischen Portugiesisch genutzt. Dort existiert dieses Wort, um eine liebevolle und herzliche Geste mit der Hand zu beschreiben. Der Begriff bezeichnet genau den Moment, in dem man jemandem sanft durch die Haare fährt oder den Kopf mit den Fingerspitzen streichelt.

5. Mamihlapinatapai (Yaghan)
Dieser Zungenbrecher aus der Yaghan-Sprache hat es 1994 als prägnantestes Wort in das Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Mamihlapinatapai beschreibt den Blickwechsel zwischen zwei Menschen, von denen beide sich wünschen, dass der andere den ersten Schritt macht und die Initiative ergreift. Beide begehren es, aber keiner wird aktiv.

6. Iktsuarpok (Inuit)
Das Wort Iktsuarpok kommt von den indigenen Völkern der Arktis. Es bezeichnet die Ungeduld beim Warten auf eine bestimmte Person. Verbunden wird dies mit mehrfachen Gängen vor die Tür bzw. vor das Iglu, um zu schauen, ob sie endlich ankommt oder bereits zu sehen ist.

7. Donaldkacsázás (Ungarisch)
Eines der außergewöhnlichsten Wörter ist mit Sicherheit Donaldkacsázás. Der ungarische Ausdruck wird in der Umgangssprache benutzt und bedeutet „einen auf Donald Duck machen“. Für die ungarische Bevölkerung heißt dies so viel wie ein Hemd, aber keine Hose oder Unterhose tragen. Also ganz wie es Donald Duck macht.

8. Cercle vertueux (Französisch)
Den Teufelskreis kennen wir im Deutschen, doch was ist eigentlich das Gegenteil davon? In Frankreich haben sie einen perfekten Begriff dafür: Cercle vertueux. Diese beiden Wörter beschreiben den Zustand oder den Moment, wenn einfach alles perfekt ist und „wie geschmiert“ läuft. Es gibt keine Schwierigkeiten und nichts, worüber du klagen kannst.

9. Utepils (Norwegisch)
Die Norweger*innen lieben es, an der frischen Luft zu sein. Was sie auch lieben, ist Bier. So sehr, dass sie für ein Bier im Freien sogar ein Wort haben, und zwar Utepils. Damit bezeichnen sie den Moment, wenn sie bei gutem Wetter endlich ein Bier draußen in der Sonne trinken können.

10. Pochemuchka (Russisch)
In Russland wird das Wort Pochemuchka in der Umgangssprache gerne für eine Person genutzt, die viel zu viele Fragen stellt und alles genau wissen will. Wenn man den Begriff frei übersetzt, dann heißt es soviel wie „die Warum-Person“. Er wird vor allem gerne bei Kindern genutzt.

Es gibt noch viele weitere Ausdrücke, die wir dieser Liste hinzufügen könnten. Sprachen sind vielfältig, komplex, schön und oft auch kompliziert. Unsere Übersetzer und Übersetzerinnen bei ALTRAA Fachübersetzungen finden für dich auch bei schwierigen Begriffen immer die passende Übersetzung.

Zurück